Lebensrettende Sofortmaßnahmen


Die Lebensrettenden Sofortmaßnahmen, die ein Ersthelfer in einer Notfallsituation mit verletzten, erkrankten oder vergifteten Personen zu ergreifen hat, stellen die ersten zwei Glieder in der sogenannten Rettungskette dar. Die Reihenfolge der Hilfeleistungen richtet sich immer nach der Notfallsituation. Sie sind als das folgende Bündel an Maßnahmen definiert:

Nach einem Verkehrsunfall beispielsweise steht das Absichern der Unfallstelle und das Retten von Verletzten Personen aus der Gefahrenzone, an erster Stelle.

 

Denken Sie immer daran: Beachten sie den Eigenschutz. Einzelne Maßnahmen haben zu unterbleiben. Es würde weder dem Betroffenen noch Ihnen nützen, wenn sie nur unter Gefahr von Leib und Leben Hilfe leisten können.